Straßenbau

WIR SUCHEN:  Bauingenieure Verkehrsanlagen (m/w)                    

... schauen Sie hier.

Leistungen

  • Neubauplanung
  • Um- und Ausbau
  • Deckensanierungen
  • Städteplanung
  • kleine Brücken und Durchlassbauwerke

Aktuelle Projekte

  • Ausbau der Sidonienstraße in Radebeul
  • Fahrbahnerneuerung S 187 in Reichstädt

Referenzen

Ausbau Sidonien- und Kiefernstraße im Gewerbegebiet Radebeul-Ost, 2.BA Kiefernstraße







Grundhafter Ausbau der Kreisstraße 8751 in Langenhennersdorf

vorher

 nachher





 

Die Kreisstraße 8751 befindet sich im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in der Ortslage Langenhennersdorf. Sie dient innerhalb der Ortslage zur Erschließung der angrenzenden Grundstücke und hat überdies eine Verbindungsfunktion zu den umliegenden Gemeinden. Das Augusthochwasser des Jahres 2010 und das Junihochwasser des Jahres 2013 hatten umfangreiche Schädigungen des Straßenkörpers und der Entwässerungseinrichtungen zur Folge.

Die Baumaßnahme wurde in den Jahren 2013/1014 umgesetzt. Die Straße wurde auf einer Länge von etwa 430 m grundhaft erneuert. Der Ausbau erfolgte bestandsorientiert. Die Entwässerungseinrichten wurden optimiert. Im Zuge der Maßnahme wurde eine Regenrückhalteanlage errichtet.

Neugestaltung Verkehrsknoten "Scharfe Ecke"

 

 

 

 Die Baumaßnahme umfasste den grundhaften Neubau des Knotenpunktes "Scharfe Ecke" und der angeschlossenen Straßen in Radebeul.

Der Knotenpunkt wurde grundlegend neu gestaltet. Die Kaditzer Straße/Schildenstraße wurde als übergeordnete Hauptachse ausgebildet, auf welche die Serkowitzer Straße als untergeordnete Straße aufbindet. Die Fahrbahnflächen wurden im direkten Knotenpunktbereich verkleinert. Dadurch konnten Aufenthaltsbereiche für Fußgänger geschaffen und Grünflächen angelegt werden.

Die Länge des grundhaften Straßenbaus betrug insgesamt etwa 230 m. Für den Ausbau der Gehwege un der Platzfläche wurden ca. 1.150 m² Naturstein-Kleinpflaster verlegt. Es wurde ein Pflanzbeet angelegt und 6 hochstämmige Gehölze gepflanzt. Die Realisierung der Maßnahme erfolgte zwischen Oktober 2013 und März 2014.

Grundhafter Ausbau der K 8741 in Bahra

vorher

nachher

 

 

 

 

 

 

Die Kreisstraße 8741 befindet sich im Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge und dient als Verbindung der Ortslagen Bahra und Raum. Die Hochwasserereignisse im Sommer 2010 hatten umfangreiche Schädigungen des Straßenkörpers und der Randbereiche zur Folge.

Die Baumaßnahme wurde in den Jahren 2012/2013 durchgeführt. Der grundhafte Ausbau erfolgte bestandsorientiert auf einer Länge von etwa 560 m. Linienführung, Gradiente und Querschnittsgestaltung wurden richtlinienkonform hergestellt. Die vorhandenen Entwässerungseinrichtungen wurden ergänzt.


Grundhafter Ausbau der August-Bebel-Straße in Radebeul

Die August-Bebel-Straße stellt in Radebeul eine wichtige Verbindung zur Autobahn A4 dar. Der Straßenkörper wies aufgrund seines Alters in Verbindung mit getätigten Eingriffen der Versorgungsträger erhebliche Schäden auf.

Die im Jahre 2012 durchgeführte Baumaßnahme sah den bestandsorientierten grundhaften Neubau der Straße einschließlich der Einmündungsbereiche der aufbindenen Straßen auf einer Länge von etwa 260 m vor. Die Bordanlagen wurden neu hergestellt. Abschnittsweise wurden die Gehwege erneuert. Die Straßenentwässerungsanlagen wurden ergänzt.


S 190 Winterschadensbeseitigung westlich Dippoldiswalde





                                    

Die Staatsstraße 190 ist eine wichtige Verbindung der Stadt Dippoldiswalde zu den umliegenden Gemeinden. Der alte Straßenoberbau wies starke Schädigungen der Deckschichten auf.

Die im Jahre 2012 durchgeführte Maßnahme sah die bestandsnahe Erneuerung der Asphaltdeck- und -binderschichten im Tiefeinbau vor. Die Maßnahme unterteilte sich in zwei Teilabschnitte. Der erste Teilabschnitt befand sich im Außerortsbereich zwischen Dippoldiswalde und Reichstädt, der zweite Teilabschnitt verlief durch die Ortslage Reichstädt. Die gesamte Ausbaulänge betrug etwa 2.400 m. Die Baumaßnahme wurde größtenteils unter halbseitiger Sperrung durchgeführt. Dazu musste eine temporäre Fahrbahn im Bankettbereich hergestellt werden.

S 105 Ausbau zwischen Reichenbach und Häslich

     

 

 

 

 

                               

Die Staatsstraße 105 dient als Verbindung zwischen der Staatsstraße 104 und der Staatsstraße 95 der Erschließung der Gemeinde Haselbachtal. Die alte Straße wurde den verkehrlichen Anforderungen in keiner Weise mehr gerecht.

Die im Jahr 2010 durchgeführte Baumaßnahme sah daher den grundhaften Neubau im Inner- und Außerortsbereich auf einer Länge von etwa 2.350 m vor. Ein straßenbegleitender Geh-/Radweg wurde neu angelegt. Der Einmündungsbereich der Kreisstraße 9270 in der Ortslage Häslich wurde komplett neu gestaltet. Die Entwässerungseinrichtungen wurden erneuert. Innerorts erfolgte der Neubau eines Regenwasserkanals.